Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Mannheim

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Amtsleiterwechsel am 19.04.2007

Mit der Hebung der "Kiek Ut" über Ostern bei Mainz sowie der Unterstützung bei der Bergung der Container in Köln Ende März hat sich die neue Leiterin des Wasser- und Schifffahrtsamtes (WSA) Mannheim, Frau Bauoberrätin Petra Herzog, bereits schon jetzt einen Namen als erfolgreiche Krisenmanagerin erworben.

Heinz-Josef Joeris, Präsident der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Südwest, Mainz, überträgt Frau Herzog am Donnerstag, den 19.04.2007, im Rittersaal des Mannheimer Schlosses vor etwa 110 Behördenvertretern, Repräsentanten der Schifffahrt und Mitarbeitern offiziell die Leitung des WSA Mannheim. In der gleichen Veranstaltung wird Herr Baudirektor Michael Scholz offiziell verabschiedet. Herr Scholz hat 4,5 Jahre lang die Geschicke des WSA Mannheim geleitet.
Herr Joeris dankt Herrn Scholz u.a. für die Einleitung von technischen und ökologischen Untersuchungen im Vorfeld einer Baumaßnahme zur geringfügigen Aufhöhung und maßvollen Verlängerung von Buhnen im Rheinabschnitt Leimersheim – Germersheim. Mit der ca. 1,7 Millionen Euro teuren Baumaßnahme sollen künftig die Anlandungen im Rhein verringert werden, so dass die Schifffahrt nicht durch Fehltiefen in diesem Streckenbereich gefährdet wird. Mit der Baugenehmigung ist voraussichtlich noch in diesem Jahr zu rechnen. Eine weitere Maßnahme, mit der sich Herr Scholz in Mannheim einen Namen gemacht hat, ist das Genehmigen von naturnahen Ufergestaltungen am Ballauf und auf der Reis-Insel. Hier wird der Steinsatz entfernt, so dass das Ufer zukünftig durch die Kräfte des Rheins geformt werden kann.

Frau Herzog hat nach ihrem Studium des Bauingenieurwesens an der Technischen Universität Dresden und dem 2-jahrigen Referendariat von 1996 – 2002 als Sachbereichsleiterin im WSA Heidelberg und von 2002 – 2006 in gleicher Funktion im WSA Mannheim gearbeitet. In den Jahren von 2002 – 2006 war Frau Herzog bereits Vertreterin von Herrn Scholz. Nach der Geburt ihres 2. Kindes und dem anschließenden Elternzeit leitet sie seit dem 01.03.2007 das WSA Mannheim.

Als weitere Redner bedanken sich u.a.

bei Herrn Scholz und Herrn Hofmann für die gute Zusammenarbeit. Alle Redner wünschen Frau Herzog für ihre neue Aufgabe viel Erfolg und alles Gute.

Das WSA Mannheim gehört mit seinen vier Außenstellen in Karlsruhe, Speyer, Worms und Oppenheim zur Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes. Diese untersteht dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Mit seinen insgesamt 199 Mitarbeitern ist das WSA Mannheim zuständig für die sichere Befahrbarkeit des 140 km langen Rheinabschnitts von der deutsch-französischen Grenze bei Lauterburg bis zur Straßenbrücke Mainz-Weisenau.

rechts die neue Amtsleiterin Frau Herzog, links ihr Vorgänger Herr Scholz